20201207 131831

PKW - Klassen B, B78 oder B197

 

Kraftwagen (Pkw & Lkw) bis max. 3,5 to und max. 8 Sitzplätzen (außer dem Fahrersitz), auch mit Anhänger bis 750 kg, sowie Zugkombinationen bis 3,5 to, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers nicht größer als die Leermasse des Zugfahrzeugs ist und die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3500 kg nicht übersteigt.

Vorbesitz:  nein
Mindestalter:  18 Jahre, Ausbildung auch mit 17 Jahren möglich (siehe PKW mit 17)
Anmeldung:  mit 17 ½ Jahren
Einschluss von Klassen:  AM und L
Befristet auf 15 Jahre, bedeutet alle 15 Jahre Führerschein tauschen

Trike Nutzung.

Wenn Du den Führerschein Klasse B vor dem 19.01.2013 erworben hast, darf auch weiterhin alle dreirädrigen Kfz fahren. 

Die ab den 19.01.2013 erworbene Klasse B berechtigt ebenfalls das Führen von Trikes, jedoch nur in Deutschland. Bei einer Motorleistung von mehr als 15 kW, gilt aber das Mindestalter von 21 Jahren. Für Fahrten im Ausland benötigst Du aber die Fahrerlaubnis Klasse A.

 

Du hast 3 Wege um zum Fahrspaß zu kommen 😊

  1.  Klasse B         Ausbildung auf Schaltwagen. Du darfst Schalt.- und Automatik-Kfz fahren.

  2.  Klasse B 78    Ausbildung auf Automatik. Du darfst nur Automatik fahren.

  3.  Klasse B 197  Die NEUE Kombi-Ausbildung (Siehe B 197). 

…und alles natürlich auch mit 17 Jahren (BF17) möglich.

 

Klasse B 197     Die neue Kombi-Ausbildung Stressfreier zum Füherschein. 

Ausbildung im Automatik - zwischdurch schalten lernen - Prüfung im Automatik - Anschließend Beides fahren

Seit dem 1.April 2021 bietet die neue Schlüsselzahl B197 die Möglichkeit, trotz Fahrprüfung auf einem Automatikwagen, uneingeschränkt Schaltwagen fahren zu dürfen.

Auch bestehende Automatikbeschränkungen der Klasse B können durch diese Ausbildung vom Verkehrsamt ausgetragen werden (Schlüsselzahl 197 anstatt 78).

 

Grundsätzlich war es schon immer möglich, mit einem Automatikfahrzeug die Ausbildung und Prüfung zu absolvieren, nur wird dann die Schlüsselzahl 78 in den Führerschein eingetragen und die begrenzt die Fahrerlaubnis ausschließlich auf Automatikfahrzeuge. Das Austragen der Schlüsselzahl 78 war bisher nur durch Ablegen einer erneuten praktischen Fahrprüfung auf einem Schaltfahrzeug möglich.

Voraussetzung

  • mindestens 10 Fahrstunden auf einem Schaltfahrzeug (diese werden in die Ausbildung integriert)
  • eine 15-minütigen Testfahrt mit einem Fahrlehrer (keine Prüfung) auf einem Schaltwagen
  • Nachweis durch eine Bescheinigung (Schaltkompetenz) von der Fahrschule
  • Eintragung der Schlüsselzahl 197 durch das zuständige Verkehrsamt

Vorteile für Fahranfänger

  • leichtere Bedienung des Automatik-Fahrzeuges (Keine Anfahrprobleme, keine Schaltvorgänge)
  • dadurch schnellerer Lernerfolg
  • stressfreiere Prüfungsfahrt
  • und der Trend geht in bei modernen Antriebskonzepten in Richtung Automatik-Fahrzeuge (E-Mobilität, Hybrid-Fahrzeuge)

Kleines Problem der Schlüsselzahl B197 bei aufbauenden Fahrerlaubnisklassen

  • Wenn Du später die Klasse BE (Anhänger) erwirbst, darfst Du den Anhänger nur mit Automatik-Fahrzeugen ziehen. Du bekommst dann BE 78 erteilt.

Lösung: Du absolvierst die BE-Prüfung auf einem Schaltfahrzeug und somit wird sogar die Schlüsselzahl 197 gestrichen. Du erhälst dann B und BE. 

Zu Kompliziert? Du hast noch Fragen? Wir beraten Dich gerne - und Du entscheidest 😃

Bitte vereinbare einfach einen unverbindlichen Beratungstermin.          Dein “die zwei“ Team